Zufallsbild  

0017 denglish my dear mister singingclub.jpg
   

Siebdruck plastisol

   

Siebdruck und Plastisol

Beim Siebdruck wird die Farbe direkt auf das Textil aufgebracht. Dazu muss für jede einzelne Farbe ein Sieb erstellt werden. Durch die so entstehenden hohen Einrichtungskosten eignet sich der Siebdruck faktisch nur für hohe Auflagen. Dafür Plastisol FireWolvesentschädigt er hierbei mit geringen Kosten und einer sehr guten Haltbarkeit.
Arbeitsweise: Das Motiv muss in die einzelnen Farben separiert werden, dann wird für jede Farbe ein Sieb erstellt, das Textil in ein sogenanntes Siebdruckkarussell eingespannt und dann wird nach und nach die Farbe durch die entsprechenden Siebe mit einem Rakel auf das Textil aufgebracht. Je nach Farbart ist anschließend noch eine Nachbehandlung zur Fixierung nötig.

Plastisol nennen sich Siebdrucktransfers. Hierbei werden ebenfalls Siebe erstellt, allerdings wird das Motiv dann nicht direkt auf das Textil, sondern auf eine Transferfolie aufgebracht. Von dort wird es mittels einer Presse und Hitze auf das zu bedruckende Textil gepresst. So kann man eine größere Anzahl Motive fertigstellen lassen und erst später auch verwenden, zum Beispiel um verschiedene Textilien nach zu drucken.

Share this post
FaceBook  Twitter